Unternehmen

Schon seit 1995 sind wir auf das Recycling technischer Kunststoffe spezialisiert und haben seither unsere Produktion ständig perfektioniert. Angefangen im Nebenerwerb und in angemieteten Produktionsräumen bis zu den heutigen eigenen Produktionshallen mit Bürokomplex, Lager, Demontage- und Separierungsabteilung.

  • 2001 Bau Halle 1; Produktion und Büro
  • 2006 Bau Halle 2; Lager und Produktion
  • 2010 Kauf Halle 3; Lager, Demontage und Büro

 

»Schnelligkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und vor allem Qualität. Wir legen großen Wert auf eine partnerschaftliche Geschäftsbeziehung mit unseren Lieferanten und Kunden.«

 

Unsere Stärken

  • Herstellung von Mahlgütern und Regranulaten für den freien Markt
  • Lohnarbeiten für die Kunststoffindustrie, d. h. Lieferant = Kunde

Lohnaufbereitung zu Mahlgut und typengeprüften Regranulaten mit APZ

  • Verwiegung und Aufnahme der Gewichte
  • Vermahlung und ggf. Granulierung
  • Laboruntersuchung nach Norm: DIN EN 10204-3.1.B
  • Kennzeichnung der Gebinde mit Behälternummer/Chargennummer
  • Rücklieferung des Produktes

Mahlgut

Technische Kunststoffe begegnen uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Speziell im gesamten Automotiv-Bereich bestehen Produkte aus technischen Kunststoffen.

Produkte wie PC, Kaffeemaschine, Helm, Visiere, Elektrostecker, Gehäuse, Armaturenbretter und Streuscheiben bestehen heutzutage zum Großteil aus technischen Kunststoffen. Diese werden im Spritzgussverfahren, durch Extrusion oder durch Aufschäumen hergestellt.

Und bei all diesen Verarbeitungsverfahren fallen wertvolle Reste, wie Angüsse und Ausschussteile an. Die optimale Rückführung dieser Wertstoffe in den Materialfluss haben wir uns als Ziel gesetzt.

Demontage

Basierend sowohl auf detaillierten Pro­duk­tions­prozess­analysen sowie Investitionen hat KRB (Kunststoff-Recycling-Bartl) zu Beginn des Jahres ihre Kernkompetenzen als auch ihr Leistungsspektrum im Bereich Demontage effizient erweitert.

Wurden Hybridbauteile (Verbund Kunststoff/Metall) seither durch manuelle Tätigkeiten getrennt, können wir heute optional durch den Einsatz kombinierter Maschinen (Schredder, Förderbänder, Überbandmagnete Vibrorinnen, Metallkicker), die folgenden Fertigungsstufen einsetzen:

  • Entfernung von Fremdstoffen (manuell)
  • Grobbearbeitung der Hybridbauteile aus Kunststoff/Metall (maschinell)
Grobbearbeitung der Kunststoffteile mit Metallen (maschinell)
  • Trennung in Eisenmetalle (maschinell)
Trennung in Eisenmetalle (maschinell)
  • Trennung in Nichteisenmetalle (maschinell)
Trennung in Nichteisenmetalle (maschinell)
  • Trennung in Kunststoffe (maschinell)
Trennung in Kunststoffe (maschinell)
  • Mahlgut mahlen (ggf. über Allmetallseparatoren gefahren) (maschinell)
Demontage Anlage bei KRB
  • Einsatz von hydraulischen Pressen, Knie- und Handhebelpressen
  • Effizienteres Arbeiten dank unserer Hochfrequenzumrichter

Es werden Metalleinsätze wie z.B. Hülsen, Gewinde, Klammern, Achsen und Lager entfernt.

Die Demontage von Teilen z.B. mit Metallen, Schaumstoffen, Dichtungen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Wir haben dies erkannt und umgesetzt. Mittlerweile ist hier eine eigene Abteilung entstanden.

Demontage Anlage bei KRB

Demontage Anlage bei KRB

 

 

Hubert Bartl, KRB Neuenstein

 

 

 

»Ein selbstgestecktes Ziel der KRB, ist die lückenlose Nachvollziehbarkeit unserer Produkte. Dazu haben wir eine eigene, spezielle Software entwickelt, die dies dokumentiert. (Hubert Bartl, Geschäftsinhaber)«

 

Qualitätssicherung und Dokumentation

Grundsätzlich wird bei der Beschickung aller Anlagen mit Allmetallsuchbrücken über reversierenden Förderbändern gearbeitet. Über Zyklone / Windsichter wird das Mahlgut entstaubt, nochmals über Allmetallseparatoren gefahren (falls notwendig gesiebt) und letztendlich in Oktabins mit Inlinern abgefüllt. Jedes Gebinde erhält eine Chargen-/ Behälternummer und ist somit „eindeutig“ nachvollziehbar.

Die Dokumentation wird über unsere selbst entwickelte Software realisiert. Alle Bereiche sind erfasst: Wareneingang, Fertigung, Qualitätswesen, Versand, Lieferanten, Kunden.

  • Geregelte Abläufe von Beanstandungen

Interne Prüfungen

  • Glührückstand (Glasfaser, Glaskugel, Mineralstoffe) durch Veraschungsofen
  • Fließeigenschaften und Schmelzpunktbestimmung sowie Erkennung von Fremdmaterialien durch Pressplattenprüfgerät

Unsere Produkte sind REACH und ROHS konform

Unser Fuhrpark

Ihre Kunststoff Angüsse / Ausschussteile (Wertstoffe) holen wir selbstverständlich kostenfrei mit dem KRB-eigenen Fuhrpark ab. Dank unserer Mega-Auflieger und Jumbozüge erreichen wir eine Ladekapazität von bis zu 102 Gitterboxen bzw. 24-26 Oktabins.

KWS-Anlage: Selektion von Eisen und Nichteisenmetallen in Mahlgütern unter Anwendung von physikalischen Gesetzen.